Kontakt

Telefon +49 (0) 53 21 / 34 90-0

Telefax +49 (0) 53 21 / 34 90-33
Email info@nuklearmedizin-harz.de

Anfrageformular

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag

08:00-17:00 Uhr

Mittwoch, Freitag

8.00-13.00 Uhr

Dienstag

Blutentnahme ohne Terminabsprache
08:00-17:30 Uhr

Jameda

Bewerten auch Sie Ihre Behandlung in unserer Praxis.

Ärzte
in Goslar auf jameda

 

Jetzt bei jameda bewerten

Wir sind bei Facebook

Unable to display Facebook posts
Show Error Message

Error: Error validating application. Application has been deleted.
Type: OAuthException
Code: 190
Please refer to our Error Message Reference for a solution.

Schilddrüsenuntersuchung

Im Harzer PET– Zentrum & Nuklearmedizin (Goslar) gehören Schilddrüsenuntersuchungen zu den Hauptaufgabengebieten.

Die Schilddrüse ist ein kleines, aber sehr wichtiges Organ im Hals. Sie steuert als übergeordnetes Zentrum viele Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper. Dadurch können bei einer Erkrankung der Schilddrüse auch zahlreiche Beschwerden hervorgerufen werden.

Über- und Unterfunktionen der Schilddrüse

Wenn wir uns den menschlichen Körper als eine Pferdekutsche vorstellen, dann ist die Schilddrüse der Kutscher, der die Pferde zügelt. Liegt eine so genannte Überfunktion der Schilddrüse vor, treibt der Kutscher die Pferde immer weiter an. Die Pferde schwitzen, bekommen Herzrasen und nehmen trotz Heißhungers ab. Hat die Schilddrüse eine so genannte Unterfunktion, ist der Kutscher etwas träge. Die Pferde laufen langsam, frieren schnell, essen weniger und nehmen trotzdem zu. Dies sind nur zwei Beispiele für typische Symptome, die durch die Schilddrüse verursacht werden können.

Im Harzer PET– Zentrum & Nuklearmedizin (Goslar) kann das gesamte Spektrum der Untersuchung der Schilddrüse abgerufen werden. So ist der Ablauf für Sie: Nach einer ausführlichen Anamnese werden die Untersuchungsschritte festgelegt. Dies erfolgt dank unseres modernen Computersystems weitestgehend im Hintergrund – allerdings immer durch einen fachkompetenten Arzt begleitet. Zu einer vollständigen Untersuchung gehört auch eine Laboruntersuchung des Blutes. Hier werden die verschiedenen Schilddrüsenhormone bestimmt, da diese grundlegend zur Einschätzung der Schilddrüsenfunktion notwendig sind. Außerdem bestimmen wir die Tumormarker und Schilddrüsenantikörper.

PET/CT-Zentrum mit eigenem Schilddrüsenlabor

Um hierbei typische Fehler zu vermeiden, betreiben wir in unserem PET/CT-Zentrum ein eigenes Schilddrüsenlabor. Dadurch werden falsche Werte, die durch unsachgemäßen oder zu langen Transport der Blutprobe entstehen können,  ausgeschlossen. Wir nehmen mit unserem Labor auch regelmäßig an Vergleichsuntersuchungen in Deutschland teil, um einen sehr hohen Standard gewährleisten zu können.

Ein weiterer Aspekt der Schilddrüsenuntersuchung ist der Ultraschall mit einem hochauflösenden Ultraschallgerät. Hier kann die Größe und die Struktur der Schilddrüse dargestellt werden. So können Knoten, aber auch Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse erfasst werden. Oft reicht im Verlauf die Untersuchung mit dem Ultraschallgerät aus, um Veränderungen festzustellen.

Je nach Fragestellung wird bei der Erstuntersuchung eine Szintigraphie der Schilddrüse erstellt. Dadurch kann die Funktion des gesamten Organes, aber auch einzelner Anteile dargestellt werden. Dazu wird Ihnen ein nuklearmedizinisches Präparat gespritzt. Nach einer Einwirkzeit von ca. 15 Minuten erfolgt dann die Aufnahme der Schilddrüse. In unserem PET-Zentrum & Nuklearmedizin (Goslar) führen wie diese Aufnahme entspannt im Sitzen durch. Das freut vor allem Patienten, die unter Platzangst leiden.

Nach der Diagnose planen wir die Therapie

Erst nach dieser eingehenden Untersuchung der Schilddrüse kann die weitere Therapie geplant werden. Sollte eine Hormontherapie notwendig sein, wie zum Beispiel bei der Hashimoto-Thyreoiditis, wird diese auch in unserer Praxis durchgeführt und den individuellen Bedürfnissen angepasst. Bei anderen Erkrankungen, wie zum Beispiel dem Morbus Basedow, ist vorerst einer Medikation mit Tabletten notwendig. Oft reicht dies aus, um die Erkrankung vollständig zu heilen. Auch dies wird in unserem PET/CT- Zentrum in Goslar durchgeführt.

Sollten weitere Therapien wie eine Radiojodtherapie oder Operation notwendig sein, werden wir auch diese für Sie planen. Wir arbeiten dafür seit Jahren vertrauensvoll mit anderen Zentren zusammen, sodass wir Sie ruhigen Gewissens in unsere Nachkontrolle bestellen können.

Schwangere Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen

Ein besonderes Augenmerk im Harzer PET– Zentrum & Nuklearmedizin (Goslar) liegt auf der Betreuung schwangerer Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen. Hier führen wir regelmäßige, engmaschige Kontrollen durch und passen die Medikation für Mutter und Kind optimal an. Ein wichtiges Thema ist die Behandlung von Frauen mit Kinderwunsch. Auch hier führen wir eine ausgiebige Diagnostik durch, um dann eine optimale Behandlung vornehmen zu können. Der Kinderwunsch sollte niemals an der Schilddrüse scheitern!

Aber nicht nur die Behandlung der Mütter, sondern auch die Diagnostik und Betreuung der Babys liegt uns am Herzen. Durch meine Erfahrung auf einer Kinderintensivstation können wir in unserem Zentrum auch kleinste Kinder betreuen und diese auf ein normales Leben vorbereiten. Unser kleinster Patient besuchte die Praxis im Alter von nur sieben Tagen und ist seitdem in unserer Betreuung. Das Kind ist wohlauf.

Blutentnahme-Sprechstunde jeden Dienstag

Jeden Dienstag von 8:00 – 17.30 Uhr findet in unserer Praxis eine Blutentnahme-Sprechstunde statt. Hierzu müssen sie keinen Termin vereinbaren, wir benötigen lediglich ihre Chipkarte und einen Überweisungsschein. So profitieren Sie von Laborergebnissen durch Spezialisten inklusive einer entsprechenden Befunderhebung und eventueller Einstellung der Medikation.

Die Schilddrüse ist ein übergeordnetes Organ und man kann sie mit einem Kutscher vergleichen. Sie hat Einfluss auf fast alle Stoffwechselvorgänge des Körpers.